Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
14. November 2018, 04:25:23
Neuigkeiten: Besucht auch unser Trabi-Forum bei Facebook: https://www.facebook.com/groups/342317659145334

Trabiforum  |  Diskussionen  |  Trabant Technik  |  Thema: Trabant 601: zieht beim Bremsen nach links 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Trabant 601: zieht beim Bremsen nach links  (Gelesen 16163 mal)
HI-X
Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 14


Meine private Homepage
« am: 15. Juni 2009, 09:55:45 »

Hallo,

als Reaktion auf die Neueröffnung werde ich gleich mal mein Glück versuchen und hoffen, dass jemand eine Lösung hat.  :)

Problem: Trabi zieht beim starken Bremsen extrem nach links.

bisherige Lösungsversuche:

1. Bremssystem dicht.
2. Bremse wurde komplett von hinten rechts beginnend nach Schema entlüftet.
3. Radbremszylinder vorn gängig und richtig eingebaut (kontrolliert auf der rechten Seite).
4. Nachsteller gängig und richtig eingebaut.
5. Bremstrommeln von links nach rechts getauscht.
6. Bremsbacken rechts mit Sandpapier abgezogen.

Status:

Bremse zieht immernoch stark nach links - keine Veränderung nach all den Maßnahmen.
Auffällig ist das Tragbild der rechts verbauten Bremsbacken, die nur auf ca. 2/3 der Fläche bremsen (siehe Bild)



http://img10.imageshack.us/i/image869q.jpg/

Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was wir übersehen haben.

Danke Bert
Gespeichert
1. Action speak's louder than words!   2. Bier hat keine Mutter!
Little
BIG BOSS
Administrator
Rennfahrer
*****
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antwort #1 am: 15. Juni 2009, 10:13:16 »

Vermutlich besteht der Zusammenhang mit dem Tragbild. Wenn du wirklich alles richtig eingebaut hast, müsste man mal schauen ob rechts ausreichend Bremsdruck aufgebaut wird. Also mal nach den Leitungen und Schläuchen schauen. Alte Schläuche können zuquellen. Hast du auch links wirklich Radbremszylinder für LINKS verbaut? Wie ist das Pedalgefühl? Normal? Zu hart, zu weich? Pumpen?
Ob die RBZ´s richtig rum sind, kannst du anhand der Zeichnung kontrollieren:
http://www.trabiteile.de/bib/bremse.htm
Gespeichert
HI-X
Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 14


Meine private Homepage
« Antwort #2 am: 15. Juni 2009, 10:32:10 »

Yepp, die Bremse ist richtig zusammengebaut. Das Bild im Link ist ja für die linke Seite, also muss die rechte Seite spiegelverkehrt sein. Richtig? Wenn ja, sieht man auf dem Foto, dass es passt (Fahrtrichtung auf dem Foto ist rechts). Die Schrägen habe ich auch kontrolliert -- passt.

Ich hatte vor als nächsten Schritt die kompletten Leitungen der rechten Seite (vorn) inkl. Verteiler auszubauen und mal mit Luft auszublasen. Den Bremsschlauch werde ich mir genauer ansehen. Ich vermute nicht, dass der zu ist, weil wir den vor einem dreiviertel Jahr erst im Zuge der Restauration neu eingebaut haben.

Nachtrag: Die Bremse hat ca. ein halbes Jahr vernünftig funktioniert.

Danke
Bert
« Letzte Änderung: 15. Juni 2009, 10:47:24 von HI-X » Gespeichert
1. Action speak's louder than words!   2. Bier hat keine Mutter!
HI-X
Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 14


Meine private Homepage
« Antwort #3 am: 15. Juni 2009, 13:43:54 »

Ich habe mir eben das Funktionsprinzip nochmal aufmerksamer durchgelesen. Mit nicht kontrollierbar bei falsch eingebauten RBZ's meinst du, dass sich die Beläge durch die falsche Schräge in die Trommel "klemmen"? Wenn ja würde dann die falsch zusammengebaute Seite extrem gut bremsen.
Gespeichert
1. Action speak's louder than words!   2. Bier hat keine Mutter!
dgutschner
Stammuser
**
Offline Offline

Beiträge: 84


« Antwort #4 am: 15. Juni 2009, 14:41:59 »

Huhu

Hatte das gleiche Problem auch, und da hab ich meine Bremsschläuche, sowie Hauptbremszylinder gewechselt und schon ging es wieder!

Liebe Grüße
Gespeichert
Little
BIG BOSS
Administrator
Rennfahrer
*****
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antwort #5 am: 15. Juni 2009, 14:43:48 »

Genau, das hast du richtig verstanden. Ich hab bei der Beschreibung beide Seiten gemeint, also kein einseitiges Bremsen, dafür aber die verlorene Dosierbarkeit. Deswegen fragte ich oben, ob du auch links die richtigen RBZ verbaut hast.
In deinem Fall sollte man eben alle Komponenten genau durchgehen. Ich weis nicht genau, was du alles schon kontrolliert hast. Schau mal durch und gib ggf. weitere Anhaltspunkte wie Pedalgefühl etc.

Mit dem HBZ sollte es theoretisch keinen Zusammenhang geben.
Gespeichert
dgutschner
Stammuser
**
Offline Offline

Beiträge: 84


« Antwort #6 am: 15. Juni 2009, 14:46:40 »

doch aufgrund alter und verklumpter Bremsflüssigkeit hat es vorne am Verteiler die eine Seite dich gemacht
Gespeichert
HI-X
Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 14


Meine private Homepage
« Antwort #7 am: 15. Juni 2009, 14:54:04 »

HBZ schliesse ich aus, der ist neu. Ich schau heute nochmal die linke Seite an. Bericht folgt.

Danke
Bert
Gespeichert
1. Action speak's louder than words!   2. Bier hat keine Mutter!
Little
BIG BOSS
Administrator
Rennfahrer
*****
Offline Offline

Beiträge: 665


« Antwort #8 am: 15. Juni 2009, 16:20:14 »

Da fällt mir ein, bei meinem letzten Fall einseitig ziehender Bremsen habe ich lediglich beide Seiten aufgemacht, die Backen entnommen, die Nachsteller etwas bewegt und alles wieder montiert, da die Teile aussahen wie neu und alles trocken war. Danach ging die Bremse beidseitig gleich. Möglicherweise ging ein Nachsteller nicht richtig zurück oder ähnliches. Augenscheinlich war kein Fehler zu erkennen. Danach gings jedenfalls wieder.
Gespeichert
HI-X
Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 14


Meine private Homepage
« Antwort #9 am: 16. Juni 2009, 08:52:47 »

Wir hatten gestern die linke Seite nochmal offen. Wie vermutet ist alles korrekt eingebaut. Aber jetzt kommts: Wie du beschrieben hast, haben auch wir die Backen etc. ausgebaut und die Nachsteller und Auflagen der Bremsbacken nochmal mit Kupferpaste geschmiert. Jetzt zieht er leicht nach rechts, also in die andere Richtung. Das gibt mir Hoffnung, dass sich die Angelegenheit nach einigem bremsen normalisiert. Wir werden sehn sprach der Blinde :-)

Danke für die Hilfe, Abschlußbericht folgt.

Gruß
Bert  ;)
Gespeichert
1. Action speak's louder than words!   2. Bier hat keine Mutter!
Seiten: [1] Drucken 
Trabiforum  |  Diskussionen  |  Trabant Technik  |  Thema: Trabant 601: zieht beim Bremsen nach links « vorheriges nächstes »
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge