Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
25. März 2019, 23:33:12
Neuigkeiten: Besucht auch unser Trabi-Forum bei Facebook: https://www.facebook.com/groups/342317659145334

Trabiforum  |  Diskussionen  |  Wartburg, Barkas, Qek & sonstige Technik  |  Thema: Trabant Dachzelt, Müller aus Limbach Oberfrohna DDR 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Trabant Dachzelt, Müller aus Limbach Oberfrohna DDR  (Gelesen 13869 mal)
dgutschner
Stammuser
**
Offline Offline

Beiträge: 84


« am: 26. Oktober 2010, 13:04:12 »

Moin Leute,

wer von euch hier besitzt ein Trabant Dachzelt?

Ich habe seit diesem Jahr eins und wollte diverse technische Dinge verändern.

Hat von euch jmd. dies schon mal gemacht?

Ich meine damit ggf. Ersatzrad unters Dach und co
Gespeichert
Little
BIG BOSS
Administrator
Rennfahrer
*****
Offline Offline

Beiträge: 666


« Antwort #1 am: 26. Oktober 2010, 15:18:11 »

Ähm ja, ein großer Nachteil des Dachzeltes ist neben der schlechten Aerodynamik dass sich der Schwerpunkt des Fahrzeugs damit deutlich erhöht. Das bedeutet wesentlich geringere Kurvengeschwindigkeiten und eine hohe Kippneigung, also eine deutlich verschlechterte Fahrsicherheit bzw. erhöhte Unfallgefahr. Du solltest also versuchen, aufs Gewicht zu achten. Das Ersatzrad gehört wenn schon flach auf das Bodenblech. Ich persönlich habe in meinen Autos keine Ersatzräder, da statistisch heutzutage Reifenpannen viel zu selten vorkommen und das Mitführen des E-Rades hinsichtlich Platz, Spritverbrauch etc. somit zu teuer ist. Für den Fall der unwarscheinlichen Fälle habe Reifenpannenspray dabei und ansonsten hilft der ADAC.
Gespeichert
dgutschner
Stammuser
**
Offline Offline

Beiträge: 84


« Antwort #2 am: 26. Oktober 2010, 16:34:05 »

Ich weiß doch mein Freund.

Ich wollte das ggf unter die Bodenplatte hinten beim bereich der Leiter ranklemmen.

Das man damit fährt als hätte man eine Schrankwand oben drauf ist doch klar  :smiley1669
Gespeichert
yrneh
Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 1

« Antwort #3 am: 16. Januar 2012, 07:56:13 »

hallo,
hab soeben dieses forum gefunden, mich registriert und deine frage wegen dem dachzelt gelesen. habe 2,5 stück da, zwei mit vorzelt!
was willste wissen? wir sind früher so vor zehn jahren immer mit drei autos und drei dachzelten in den urlaub gefahren. einbekannter von mir hat auch noch eins. die zelte waren schon auf den verschiedensten autos drauf wie trabi (logisch!), audi100, vw jetta1, vw jetta2, vw vento, vw passat 32b, vw t4, vw sharan, mehr autos fallen mir jetzt nich ein...
also, was möchtest du wissen?
mfg
Gespeichert
dgutschner
Stammuser
**
Offline Offline

Beiträge: 84


« Antwort #4 am: 18. Januar 2012, 17:18:50 »

nichts danke, alles schon lange geklärt.

kannst ja mal auf trabant-dachzelt.de vorbei schauen!

Danke
Gespeichert
siamon
Neuling
*
Offline Offline

Beiträge: 1

« Antwort #5 am: 28. August 2013, 13:54:17 »

Ähm ja, ein großer Nachteil des Dachzeltes ist neben der schlechten Aerodynamik dass sich der Schwerpunkt des Fahrzeugs damit deutlich erhöht. Das bedeutet wesentlich geringere Kurvengeschwindigkeiten und eine hohe Kippneigung, also eine deutlich verschlechterte Fahrsicherheit bzw. erhöhte Unfallgefahr. Du solltest also versuchen, aufs Gewicht zu achten. Das Ersatzrad gehört wenn schon flach auf das Bodenblech. Ich persönlich habe in meinen Autos keine Ersatzräder, da statistisch heutzutage Reifenpannen viel zu selten vorkommen und das Mitführen des E-Rades hinsichtlich Platz, Spritverbrauch etc. somit zu teuer ist. Für den Fall der unwarscheinlichen Fälle habe Reifenpannenspray dabei und ansonsten hilft der ADAC.
Gespeichert
siamon
Little
BIG BOSS
Administrator
Rennfahrer
*****
Offline Offline

Beiträge: 666


« Antwort #6 am: 29. August 2013, 08:44:19 »

Willkommen siamon! Ich habe deinen Beitrag mal hierher verschoben, du hattest ihn in einem anderen Thema gepostet. Bezüglich des Dachzeltes sehe ich das genauso. Auch vor Ort ist so ein Teil ungemein unpraktisch wenn man z. B. mit dem Trabi mal kurz wegfahren möchte, Brötchen kaufen zum Beispiel.... Ein Dachzelt braucht man nur fürs Dachzelttreffen. Allein Anschaffungspreis und Lagerung sprechen schon dagegen. Ein preiswertes modernes Zelt im Kofferaum und gute Iso-Matten sind wesentlich praktischer. Ein Kombi ist von Vorteil. ;)
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
Trabiforum  |  Diskussionen  |  Wartburg, Barkas, Qek & sonstige Technik  |  Thema: Trabant Dachzelt, Müller aus Limbach Oberfrohna DDR « vorheriges nächstes »
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge