Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
26. Oktober 2020, 10:21:06
Neuigkeiten: Besucht auch unser Trabi-Forum bei Facebook: https://www.facebook.com/groups/342317659145334

Trabiforum  |  Diskussionen  |  Trabant Technik  |  Thema: Neue Lenkung. 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Neue Lenkung.  (Gelesen 5046 mal)
Flo
Gast
« am: 21. September 2011, 16:09:26 »

Servus zusammen,

der Titel sagt schon alles,ich brauche ne neue Lenkung im Trabi nun ist die Frage ob der Einbau der Lenkung vom 1.1 sinnvoll ist?
Die Nachstellerei entfällt ja bei dieser Lenkung und sonst passt sie laut div Anbieter .

Was sagt Ihr dazu und was sagt Little dazu ?


Mfg Flo

Bin an der  Tüv-Mängelbeseitigung ausser Spiel Lenkung nichts zu finden. (schon 2 x nachgestellt nun klemmt sie ein wenig)
Gespeichert
dgutschner
Stammuser
**
Offline Offline

Beiträge: 84


« Antwort #1 am: 21. September 2011, 19:39:02 »

Hallo Flo,

JA , die Lenkung vom 1.1 passt ohne Probleme!

Denke daran, dass diese ja eine "Wartungsarme" ist, aber du ja auch keine Schmiernippel hat.
Bevor das Lenkgetriebe einbaust, schmiere es ordentlich ab, an Öffnungen, welche dort sind.

Auch die Spur solltest du nach dem tausch kontrollieren / Einstellen lassen.

Grüße
Gespeichert
Flo
Gast
« Antwort #2 am: 21. September 2011, 20:41:06 »

Hi,

danke für die Info.
  Aber ist es sinnvoll ,zumal ich meist mit Breitreifen fahre (!75/50) und zumindest die Lenkung vom 601 sicherlich nicht für solche Dimensionen entwickelt wurde?
Inwieweit ist es die vom1.1? Daher die Frage nach dem Sinn.
Gespeichert
dgutschner
Stammuser
**
Offline Offline

Beiträge: 84


« Antwort #3 am: 21. September 2011, 21:28:29 »

ich denke mal, dass wenn der Rest sich in guten Zustand befindet, dann macht das nicht viel aus.

Wenn regelmäßig Abgeschmiert wird, besonders die Schwenklager und co, wird es sich nicht nun anders bemerkbar machen.

Haste kein weiteres Lenkgetriebe, weilches du einbauen kannst?

Grüße
Gespeichert
Little
BIG BOSS
Administrator
Rennfahrer
*****
Offline Offline

Beiträge: 666


« Antwort #4 am: 22. September 2011, 11:01:20 »

Bei der 1.1er Lenkung kann ich nicht mit absoluter Sicherheit sagen, dass sie Plug&Play passt. Zumindest lässt sie sich aber anpassen. Ich habe mal eine verbaut, die passte Plug&Play und bei einem anderen Trabi waren Anpassungsarbeiten nötig. Da eine zeitlicher Abstand dazwischen lag, konnte ich leider nicht mehr ergründen, warum es einmal passte und das andere mal nicht so richtig. Ich fahre in meinem 601er eine 1.1er Lenkung. Der Lenkstockhebel dürfte unterschiedlich sein und man muss beim einbau mal anhalten, welcher besser passt. Die Länge der Lenkstange unterschied sich glaub auch etwas. Also ggf. etwas auf Anpassungsarbeiten vorbereitet sein.
Die 1.1er Lenkung ist Wartungsfrei und geht nach meinen Erfahrungen in der Regel auch etwas leichter.
Gespeichert
Flo
Gast
« Antwort #5 am: 22. September 2011, 15:26:40 »

Hallo zusammen ,

vor 10 Jahren hab ich mal bei einem Händler aus Nordwestdeutschland ein Geweih zwecks einschweißen erworben.
 Mal abgesehen davon das es nicht gepasst hat und die Blechqualität bescheiden war, gab es noch allerlei Infos auf Papier dazu .
Auf diesem Papier wurde die 1.1er Lenkung angepriesen, nur längere Befestigungsschrauben seien nötig.
Soviel dazu, ich frage deshalb weil das Papier auf dem das stand mittlerweile unlesbar ist, ausserdem soll man ja auch nicht alles glauben .

Ich hab zu Hause noch mehrere Lenkungen vom 601, aber das nachstellen geht mir auf den S..k .
Das scheint durch die breiteren Reifen auch häufiger der Fall zu sein,eine wartungsfreie wäre da schon ne feine Sache.

Na mal sehen...

Werde noch mal ne Originale einbauen und die im Sommer eine vom 1.1 ordern.


mfg Flo
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
Trabiforum  |  Diskussionen  |  Trabant Technik  |  Thema: Neue Lenkung. « vorheriges nächstes »
 


Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge